Haben Sie ein gesundes und mindestens dreijähriges Pferd, das eingeritten werden soll?

Dann sind Sie bei mir richtig!

Bei mir lernt Ihr Pferd sich entspannt und willig reiten zu lassen. Das Einreiten beinhaltet folgende Teilziele:

  • Vertrauen: Meine ersten Ziele in der Ausbildung Ihres Pferdes sind, dass Ihr Pferd dem Menschen vertrauen kann und wir es besser kennen lerne. Wo hat das Pferd Ängste? Gibt es irgend welche Stellen am Körper wo es sich das Pferd nicht anfassen lässt? Wie ist das allgemeine Verhalten mit und um den Menschen.
  • Bodenarbeit: Das Ziel hierbei ist es, dem Pferd beizubringen mitzuarbeiten bzw. mitzuhelfen, die gestellten Aufgaben erledigen. Hier vermitteln wir den Pferden wie es sich selbst entspannen kann, um bestmöglich auf alle Lebenslagen zu reagieren. Die Bodenarbeit beinhaltet: Das unabhängige Bewegen aller Körperteile. Wir bereiten das Pferd in der Halle, auf dem Platz, im Gelände und natürlich in allen drei Grundgangarten vor. In den ersten Trainingseinheiten werden alle Pferde Gebisslos gearbeitet, mit fortschreitender Ausbildung kommt das Gebiss hinzu. Hufe auskratzen, geputzt werden, ruhig stehen und Spazierengehen, zähle ich persönlich nicht zur Bodenarbeit, jedoch ist es wichtig diese Dinge auch zu erwähnen. Das habe ich also getan 🙂 Wie wichtig diese Kleinigkeiten sind wissen wir alle. Diese Dinge zu verbessern, sehe ich als selbstverständlich an. Das Pferd wird in dieser ersten Phase an Gurt, Sattel, Trense und Doppellonge gewöhnt. Sind diese Schritte positiv durchlaufen, wird das Pferd geritten.
  • Reiten: Nach und nach ergänzt das Reiten die Bodenarbeite. Am Anfang nur einige Minuten pro Tag bis längere Einheiten folgen. Hier lernt das Pferd die sechs Grundbefehle des Reitens:
    – Vorwärts gehen
    – nach links gehen
    – nach rechts gehen
    – Rückwärts gehen
    – Stoppen
    – Still stehen
    Mir ist beim Reiten sehr wichtig, dass das Pferd leicht und durchlässig an den Hilfen steht.

In jedem Fall werde ich mit Ihnen zusammen einen Trainingsgespräch führen, in welchem die individuellen Ziele für Sie und Ihr Pferd detailliert besprochen werden.
Ich empfehle, das Pferd mindestens 3 Monate im Training zu lassen. In dieser Zeit wird es nach seinen Bedürfnissen trainiert, das ist z.B. bei einem scheuen Pferd, mehrmals am Tag für einige Minuten. Bei einem Pferd in Korrekturberitt alle zwei Tage, dafür entsprechend länger, alles dazwischen ist möglich und wird an das jeweilige Pferd angepasst.
Mir ist es wichtig dass Pferde UND BesitzerInnen gemeinsam lernen. Deshalb dürfen Sie einmal pro Woche am Training teilnehmen, dies ist im Preis inklusive.

Kosten: Gerne schreibe ich Ihnen nach einem kostenlosen Erstgespräch ein Angebot.

Gerne können Sie auch noch zum normalen Einreitpaket spezielle Wünsche hinzufügen.
Diese können z.B. das Verladen oder Training für den Schmied sein, weiter Infos dazu finden Sie hier.